Hoppa till innehållet

Røros – unsere Heimat

Die historische Stadt Røros in Norwegen ist die Heimat unserer Marke HÅG und seit 60 Jahren fester Bestandteil unserer Geschichte. Die alte, von einer atemberaubenden Naturlandschaft umgebene Kupfer-Bergbaustadt wurde von der UNESCO in die Liste des Welterbes aufgenommen. Unser zuvor eigenständiges Unternehmen HÅG ist seit 2007 Teil der Markenfamilie von Flokk.

The HÅG factory is one of the most modern manufacturing facilities in the Scandinavian furniture industry today.

We were the first company in Norway to employ a dedicated environmental manager.

HÅG war ursprünglich eine Fabrik für Möbel aus Stahlrohr, die 1943 von Håkon Granlund gegründet wurde. Anfangs bestand das Geschäft hauptsächlich in der Produktion von Schulmöbeln. Diese fand in relativ kleinen Räumlichkeiten in Oslo statt, welche jedoch nach kurzer Zeit schon aus allen Nähten platzten. Als sich in Oslo selbst keine passenden Alternativen fanden, verlegte Granlund unsere Produktion 1957 nach Røros in einen Neubau, den die Stadt finanzierte, um neue Industrie in der Region anzusiedeln.

Der Grund: Nach mehr als 300 Jahren ging der Kupferbergbau und seine Industrie in Røros unaufhaltsam dem Ende entgegen, was die Stadt vor große Herausforderungen stellte.

Auch wenn die Fabrik zunächst florierte, brach die Nachfrage für Stahlrohr-Möbel in den sechziger Jahren dramatisch ein. Im Angesicht des nahenden Bankrotts wurde die Firma 1973 in die Hände des jungen Unternehmers Mjør Grimsrud übergeben.

GEBURTSSTUNDE EINER BEWEGUNG

Als unser neuer CEO setzte Grimsund sofort auf eine Modernisierung des Unternehmens, was zu einer bemerkenswerten Wende führte: Angesichts einer Situation, in der uns kaum mehr als die engagierten Mitarbeiter geblieben waren, fiel die wegweisende Entscheidung, diese Unternehmenskultur systematischer zu bündeln: die Geburt der „HÅG Bewegung“. Das passte nicht nur zu unserem Konzept von mehr Bewegung im Sitzen, es verkörperte auch eine neue Art des Denkens im Unternehmen. Bürostühle waren bislang nur ein winziger Teil dessen, was wir produzierten. Trotzdem war man sich schnell einig, diese zum Hauptfokus zu machen. Wir nahmen alles, was wir von den Schulstühlen über Ergonomie wussten und bauten darauf auf.

PRODUZIEREN AUF NEUESTEM STAND

Ein wesentlicher Meilenstein war für uns 1992 die Einführung eines neuen Herstellungsverfahrens – die Fertigung „Just in time“. Statt überzähliger Produktbestände und Lieferzeiten von drei Wochen konnten wir jetzt Artikel auf Anfrage produzieren und innerhalb von fünf Tagen liefern. Es war geradezu eine Offenbarung. Die weitere Herstellung unserer Stühle in Norwegen war gesichert.

Seit damals hat die Fabrik in Røros noch viele weitere operative Verbesserungen erfahren – und gehört heute zu den modernsten Fertigungsstätten der europäischen Möbelindustrie.

Making premium office chairs still involces a lot of handcrafting.

UNSER ENGAGIERTES TEAM

Schon seit den Anfängen in Røros sind wir ein wichtiger Arbeitgeber der Region. Obwohl viele Herstellungsprozesse halbautomatisch ablaufen, sind für die Produktion von Premium-Bürostühlen nach wie vor viele Schritte in Handarbeit nötig. Genau deshalb ist unsere engagierte und erfahrene Belegschaft einer der Grundpfeiler unseres nachhaltigen Erfolgs. Unsere Mitarbeiter sind Herz und Seele der Marke und des Unternehmens HÅG. Und: Sie sind im Durchschnitt deutlich länger bei uns beschäftigt, als dies bei anderen Arbeitgebern der Fall ist. Eine erfreuliche Bestätigung unseres Selbstbilds als große glückliche Familie, in der alle gemeinsam arbeiten, lernen und sich weiterentwickeln.

BALANCED MOVEMENT: AUSGEGLICHENHEIT DURCH BEWEGUNG

Bereits in den Siebzigerjahren bildeten sich die Anfänge dessen, was später für uns zur bestimmenden Design-Ethik wurde – eine Philosophie, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Der Präsentation des HÅG Doc Stuhls in Chicago 1979 ging eine Zusammenarbeit mit dem dänischen Arzt Aage Christian Mandal voraus. Der Doc Stuhl hatte eine stufenlos mitschwenkende Sitzfläche bzw. ein sich neigendes Zentrum, basierend auf der Theorie von Doktor Mandal, dass „der Mensch nicht dafür gemacht ist, still zu sitzen, sondern dafür, sich zu bewegen und wechselnde Haltungen einzunehmen“.

PRODUKT-LAUNCH EINER DESIGN-IKONE

Ein weiterer Meilenstein war für uns, als 1984 der Bürostuhl von Peter Opsvik in den Handel kam, der HÅG Capisco. In vielerlei Hinsicht wurden wir von diesem Zeitpunkt an zu einem weltweit beachteten Unternehmen. Opsvik, der in den frühen Siebzigern als freiberuflicher Designer engagiert wurde und 1974 maßgeblich zur Gestaltung des HÅG 2010 Bürostuhls beigetragen hatte, war Teil eines ganzen Teams führender Designer, die mit uns arbeiteten. Der HÅG Capisco war neuartig in seiner skulpturalen Formgebung – und in seiner Vielseitigkeit, denn er bot unzählige Möglichkeiten für sitzende oder halb stehende Positionen. Der Stuhl wurde zum Sinnbild Opsviks ergonomischen Mantras: „Die nächste Sitzposition ist immer die beste“.

Seit dieser ersten Popularität ist aus dem HÅG Capisco ein moderner Einrichtungsklassiker geworden, der sich trotzdem noch mehrfach weiterentwickelt hat. Zum Beispiel im Jahr 2010 mit der Vorstellung des HÅG Capisco Puls. Seit vielen Jahren ist der HÅG Capisco der insgesamt meistverkaufte Bürostuhl unter den skandinavischen Büromöbeln und er erhält nach wie vor zahlreiche internationale Preise für sein bahnbrechendes Design.

DIE ENTWICKLUNG VON „HÅG IN BALANCE®“

Zeitgleich mit dem Launch des HÅG Capisco hatte noch ein anderes Opsvik-Modell das Licht der Welt erblickt: der HÅG Credo. Unser erster Stuhl mit sich neigendem Zentrum, dessen Sitztiefe sich durch Verschieben anpassen ließ, stellte sich als der Beginn einer weiteren aufregenden Entwicklung für uns heraus. Ausgehend von denselben Prinzipien des „Balanced Movement“ wie der originale HÅG Doc Chair, erlaubte er es dem Benutzer, sich ganz selbstverständlich vor und zurück zu neigen, um eine bewegungsreichere, natürlichere Sitzhaltung zu erreichen. Der HÅG Credo, später umbenannt in HÅG 04, wurde zum Bestseller in ganz Skandinavien. Bis heute wurde das Modell weltweit über zwei Millionen mal verkauft.

Im Jahr 2000 konnten wir diese erfolgreiche Entwicklung fortführen: Der wieder in Kooperation mit Peter Opsvik entwickelte HÅG 05 verfügte über clevere Funktionen und einen Balanced-Movement-Mechanismus, der noch heute einzigartig ist.

Getrieben vom Wunsch, mit unseren Stühlen den Arbeitsalltag unserer Kunden durch noch mehr Beweglichkeit und Ergonomie angenehmer zu gestalten, optimierten wir unser Balanced-Movement-System noch weiter. Unsere bislang letzte Generation an Bürostühlen, der HÅG SoFi und der HÅG Futu, enthalten beide den neuesten Stand der HÅG in Balance® Technologie. Mit dieser reicht es aus, einfach nur die Sitzhöhe zu justieren, um in der richtigen Haltung zu sitzen und den Kreislauf anzuregen. Ein entscheidender Faktor für mehr Wohlbefinden, Bequemlichkeit und Produktivität.

UMFASSENDEN KOMFORT BIETEN

Wir werden immer der Entwicklung neuer Modelle treu bleiben, die ihren Nutzern noch mehr Komfort versprechen. Wer in einem unserer Stühle sitzt, ist in Balance. Ihr ganzer Körper kann sich natürlich bewegen, ohne dass Sie überhaupt darüber nachdenken müssen. Entdecken Sie, wie unsere besondere HÅG in Balance® Technologie funktioniert und wie Sie davon profitieren.

See how our HÅG in Balance® technology works and how it will benefit you.

DESIGN-KOLLABORATIONEN

Während in den Siebzigerjahren das Thema Design bisweilen immer noch als eine recht neuartige Disziplin betrachtet wurde, war es für uns längst beschlossene Sache, sich mit ganzem Herzen darauf einzulassen. Entsprechend konsequent luden wir verschiedene führende skandinavische Designer ein, uns mit zahlreichen Ideen und Meinungen für unseren kreativen Schmelztiegel zu unterstützen. Unter diesen Designern waren Peter Opsvik, Svein Gusrud, Svein Asbjørnsen und Verner Panton. Gemeinsam entwickelten sie eine kreative Kraft, die sehr viel Aufmerksamkeit erhielt und unseren Umsatz weltweit deutlich erhöhte.

Erfahren Sie mehr über unseren Ansatz, kreative Design-Kollaborationen zu iniziieren. Erfahren Sie mehr über den Ansatz von HÅG, kreative Design-Kollaborationen zu iniziieren.

PIONIERARBEIT BEIM UMWELTSCHUTZ

Als führende internationale Marke für Bürostühle zeichnen wir uns schon seit vielen Jahren durch ein bewusstes Bekenntnis zu Umweltschutz und der sozialen Verantwortung von Firmen aus. So waren wir das erste norwegische Unternehmen, das einen eigenen Umweltmanager einstellte. Das war 1990 – lange bevor mögliche Auswirkungen unseres Unternehmens oder der Produkte auf die Umwelt in den Blick von Kunden und Öffentlichkeit gerieten.

RECYCELTES PLASTIK

Die Wiederverwertung von Plastik, unter anderem aus Flaschenverschlüssen, führten wir bereits 1995 ein. Wir setzten uns als treibende Kraft dafür ein, dass auch Flaschenverschlüsse mit in den Kreislauf zur Wiederverwertung gelangten. Zuvor war es noch üblich, die Flaschen ohne Deckel zurückzugeben. Heute werden Haushaltsartikel von der Plastiktüte bis zur Shampoo-Flasche in der Produktion unserer Stühle wiederverwertet.
Im April 2015 erhielt der HÅG Capisco den Award für das beste Produkt aus recyceltem Plastik in Europa, verliehen von der EPRO (European Association of Plastics Recycling and Recovery Organisations). Der Preis ist nicht nur als Anerkennung unserer Überzeugungen und unserer Achtsamkeit in Sachen Umwelt gedacht. Er verdeutlicht auch, dass wir uns durch die Verwendung von Recycling-Materialien der Umwelt zu hundert Prozent verpflichtet sehen.

AUSWIRKUNGEN AUF DIE UMWELT VERRINGERN

Im Jahr 2003 starteten wir eine gründliche Kartierung und Dokumentation sämtlicher Auswirkungen unserer Stühle auf die Umwelt. 2004 waren wir der erste Fabrikant von Büromöbeln weltweit, der mit dem Zertifikat ISO 14025-EPD (Environmental Product Declaration) ausgezeichnet wurde. Inzwischen erhält jede unserer Kollektionen das EPD-Zertifikat. Es bestätigt, dass die CO2-Emissionen aus unserer Produktion zu den niedrigsten in der gesamten Möbelindustrie gehören. Im Jahr 2006 gehörten unsere Stühle zu den ersten in ganz Europa, die vom GEI (GREENGUARD Environmental Institute) in den USA zertifiziert wurden. Das Zertifikat garantiert, das ein Produkt keine schädlichen Emissionen ausdünstet. 2010 folgte eine weitere Auszeichnung für den HÅG Capisco als ersten Bürostuhl, der das renommierte Nordische Umweltzeichen (den „Nordischen Schwan“) erhielt.

Als Teil eines Unternehmens, in dem Umweltbewusstsein glaubwürdig gelebt wird, tun wir alles, um die Auswirkungen unserer Produktion auf die Umwelt zu minimieren. Ganz gleich, ob es dabei um die Reduzierung unserers Energieverbrauchs, Abfallvermeidung oder die Nutzung recycelter Materialien geht. Vor allem darum machen uns unsere Fortschritte und Auszeichnungen in Sachen Umweltfreundlichkeit so besonders stolz.

The next position is always the best one.
PETER OPSVIK

The HÅG Credo (later renamed HÅG H04) became a bestselling office chair throughout Scandinavia with more than 2 million units sold to date.

Product has been added